Peters Massage, Peter Schatner, Massage, Fußreflexzonenmassage, Schmerztherapie, Hypnose, Energiearbeit, Bioresonanz, Fernbehandlung, Ganzkörpermassagepeeling, Vorträge, Seminare, Ganzkrpermassagepeeling, Vortrge, Fureflexzonenmassage
Schmerztherapie Liebscher & Bracht

Die Merkmale der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht kurz zusammengefasst:

Ursächliche Schmerzlinderung oder Schmerzausschaltung (70-100%) im Minuteneffekt: Da die herkömmliche Schmerztherapie auf dem Missverständnis basiert, Schmerzen entstünden erst nach erfolgter Schädigung, scheint das unmöglich. Tatsächlich ist es aber so, dass 90% der heute verbreiteten Schmerzen projizierte Warnschmerzen sind, die überflüssig werden, wenn die Fehlprogrammierungen der Muskulatur, die später zur Schädigung führen würden, beseitigt sind.

Funktioniert bei 90% der Schmerzpatienten: Da diese projizierten Warnschmerzen zu 90% die Schmerzursache sind. Die restlichen 10% werden tatsächlich durch Schädigung oder andere Ursachen wie Tumore oder echte Entzündungen verursacht. Wichtig: Auch bei vorliegenden Schädigungen ist der Schmerz zumeist der noch projizierte Warnschmerz.

Volle Wirksamkeit auch bei chronischen Schmerzen oder sogar austherapierten Patienten: Austherapierte Patienten gibt es nur, weil chronische Schmerzen mit den herkömmlichen Vorgangsweisen nicht beizukommen ist. Kennt man die tatsächliche Ursache, gibt es keine chronischen Schmerzen und auch keine austherapierten Patienten mehr, da er ursächlich abgestellt werden kann.

Keine Medikamente, Operationen oder andere Hilfsmittel nötig: Da der Körper bei dieser Therapie weder betäubt noch „repariert“ werden muss, sind alle unnatürlichen Eingriffe oder Veränderungen unnötig.

Diagnostizierte Schädigung: Arthrose, Bandscheibenvorfall, Entzündung, Verkalkung – meist belanglos: Da diese Veränderungen oder Schädigungen in den meisten Fällen nur irrtümlich für die Schmerzverursacher gehalten werden, lassen sich die Schmerzen meist ebenso reduzieren, als wären diese Zustände gar nicht vorhanden.

Stoppen der Verschleißvorgänge an Gelenkknorpeln und Bandscheiben binnen 2-4 Wochen: Da die Fehlbelastung von Gelenken und Wirbelsäule, die die häufigste Ursache für Schmerzentstehung ist, in dieser kurzen Zeit drastisch reduziert werden kann, wird deren Folge, der Verschleiß, eben so schnell reduziert.

Lebenslang Schmerzfreiheit bis ins hohe Alter erzielbar: Da Schmerzen nicht aufgrund von Alter entstehen, sondern aufgrund muskeldynamischen Ungleich-gewichten, die sich über Jahrzehnte immer mehr aufaddieren, können nach Wegnahme dieser Ursache alte und sehr alte Menschen bis an ihr Lebensende schmerzfrei und ohne zunehmenden Verschleiß bleiben.

20 jährige Erfahrung in der Anwendung – absolute Zuverlässigkeit und Wirksamkeit: Über diesen Zeitraum wurde die Therapie an tausenden von Menschen eingesetzt und immer weiter entwickelt.

Mit jeder anderen Schmerztherapie kombinierbar: Da diese Therapie auf einer völlig anderen Ebene ansetzt, gibt es keine gegenseitig störenden Einflüsse. Nur falls der Patient unter Drogen (Opiaten) steht, die körpereigene Regulationskreise lahm legen, müssen diese vorher abgesetzt werden. Sie sind nach der ersten Therapie meist nicht mehr nötig.

Vorgangsweise nicht vergleichbar mit bekannten herkömmlichen Schmerztherapien: Da der Ansatz, die Wirkebene und die Vorgangsweise völlig anders sind.